Stadtpiraten

Die Stadtpiraten Karlsruhe leistet seit Mai 2015 durch eine überkonfessionelle Mitarbeiterschaft ein wöchentliches Kinderprogramm in der Landeserstaufnahmestelle. Das Programm setzt sich aus Bastelangeboten, Lieder, Spiel, Spaß und Freude zusammen…

Die „Stadtpiraten Karlsruhe“ leisten eine gemeinnützige und mildtätige Arbeit. Sie sind Teil des ebenfalls mildtätigen Vereins „Serve the city“ – Karlsruhe. Unsere Mitarbeiterschaft bildet eine überkonfessionelle Gemeinschaft von Christen. Wir fördern, begleiten und stärken geflüchtete Kinder, Jugendliche und deren Familien. Die Arbeit findet seit Mai 2015 mit Kindern der Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge in der Durlacher Allee 100 in Karlsruhe (mittwochs von 18:00-20:00 Uhr) statt.

Der Alltag der Kinder gestaltet sich dort recht einfach durch prekäre Wohnverhältnisse. Hinzu kommen sprachliche und kulturelle Barrieren, Konfrontation mit Vorurteilen und Rassismus, ein Mangel an Zukunftsperspektiven und eine Unsicherheit durch drohende Abschiebung. Teil unserer Arbeit ist ein wöchentliches Kinderprogramm in der Landeserstaufnahmestelle. Das Programm setzt sich aus drei Komponenten zusammen:
Freispielzeit, Teamkooperationsspiele und inhaltliche Einheiten. Die Kinder bekommen hierbei die Gelegenheit, ihre Deutschkenntnisse zu erweitern. Ergänzt wird das Programm durch gelegentliche Ausflüge mit den Kindern. Die Arbeit hat den Anspruch, den Flüchtlingskindern Hoffnung zu geben und eine Perspektive zu schenken. Weiterhin sollen die Kinder durch die Angebote aus ihrem Alltag herausgerissen und bereichert werden. Durch die Arbeit entsteht Begegnung und Freundschaft zwischen Menschen verschiedener sozialer, kultureller, konfessioneller, religiöser und biographischer Hintergründe.
Sie können ein Teil der Stimme sein, die sich für Kinder, Jugendliche und deren Familien erhebt, die nicht gehört werden. Unterstützen Sie die „Stadtpiraten Karlsruhe“ durch Ihre Mithilfe!

Mitmachen

9 + 12 =

Mehr Infos

Immer Mittwochs

Addresse: Durlacher Allee 100

Uhrzeit: 18-20 Uhr